Das sind doch Peanuts

image

Jordnötssmör ist Schwedisch und heißt Erdnussbutter. Ich kann kein Schwedisch, ich hab’s nur im Netz nachgeschlagen. Erstaunlich aber, dass man sich ganz viele Zutaten aus einem schwedischen Rezept einfach so zusammenreimen kann. Mjölk ist natürlich leicht, farinsocker auch nicht richtig schwer und sogar rumstempererat osaltat smör konnte ich mir gleich denken. Bei vetemjöl lag ich daneben, ich dachte eher an Fett als an Mehl. Aber an jordnötssmör wäre ich gescheitert. Was natürlich insofern dämlich ist, als ich ja wusste, dass es sich bei dem Rezept um Peanut Butter Cupcakes handelt. Hinter einem der Wörter musste sich die entsprechende Zutat verstecken.

image

Einfacher wäre es natürlich gewesen, die Website ein wenig weiter hinunter zu scrollen. Da stand nämlich alles auch auf Englisch.

Und noch einfach wäre gewesen, das Rezept, das ein mir unbekannter Schwede ins Netz kopiert hat, in Roy Fares Buch nachzuschlagen. Aber das Buch steht zuhause, wo ich nicht war, als die Idee entstand, genau diese Cupcakes zu backen. Und also Dank dem unbekannten Schweden. So war schon mal klar, was noch auf den Einkaufszettel muss.

Apropos Schweden. Zu einer frühen Phase dieses Blogs, als es noch in erster Linie um das Tortenbacken ging, habe ich ja mal von Ikeas Kuchenblech der Serie Drömmar berichtet. Das Blech, das sich in der Ofenhitze einseitig nach oben wölbte. Jetzt ist es an der Zeit, doch eine Lanze zu brechen für Drömmar: Nach einigen Einsätzen im heißen Herd hat sich das Material offensichtlich an die Temperaturen gewöhnt. Es bleibt inzwischen so plan wie sich’s gehört und war dank der Antihaftbeschichtung beim Plätzchenbacken wirklich ein starker Kumpel. Aber das nur nebenbei.

image  image

Zurück zu den Erdnuss-Cupcakes: Der Chef hat Geburtstag und naja, da kann man ihm schon mal was backen. Er ist sowieso einer meiner besten Abnehmer, bringt regelmäßig ein, zwei zusätzliche Stücke vor der restlichen Meute für sich in Sicherheit, denkt gern auch an die Ehefrau und transportiert für sie mit Crème bespritzte Törtchen im Rucksack durch die halbe Stadt. Also Peanut Butter Cupcakes.

image

Das Ergebnis: Einwandfrei. Ach, was sag ich, spitzenmäßig. Ich find ja normalerweise immer was, was mich stört oder was nicht gelungen scheint. Aber dieses Mal bin ich rundum zufrieden. Teig super, Topping super, Mengen stimmig, Backzeit richtig. Voller Erdnussgeschmack. Und sollte jemand zufällig auf etwas Kalkhaltiges beißen – dann ist es mir wohl doch nicht gelungen, wirklich jedes kleine Stückchen der halben Eierschale wieder aus dem Teig zu fischen…

image

Ein Gedanke zu “Das sind doch Peanuts

  1. Pingback: Schnelle Nummer mit Erdnuss | Back ihm was Gscheits

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s