Das Flüssige muss ins Eckige

image

Multisize, die Zweite: Natürlich galt es schnellstmöglich, die Steckform von Cynthia Barcomi ein weiteres Mal zu testen und herauszufinden, ob sich andere Teige besser darin verarbeiten lassen. Testergebnis: Es geht so. So richtig hundertprozentig zufrieden bin ich immer noch nicht, zumindest was das Teilbefüllen eines einzelnen Segments angeht.

image  image

Ja, der Teig (wieder aus Donna Hays „The new easy“) für gesalzene Karamell-Brownies ist zum größten Teil in dem 20×20 Zentimeter abgetrennten Abteil geblieben. Allerdings nur, weil ich im Zuge einer wilden Backpapier-Alufolien-Falt-Orgie alle Ritzen ziemlich gut abgedichtet hatte. Aber mal ganz ehrlich: Ein bisschen enttäuscht bin ich schon. Was habe ich denn von einer Backform, deren herausragende Materialeigenschaft es ist, dass auch ohne Einfetten nichts an ihr festklebt – wenn ich sie dann mühsam mit viel Papier ausstaffieren muss?

An der Menge Backpapier lässt sich in Zukunft vielleicht noch sparen, wenn ich den Dreh raus haben. (Allerdings hasse ich es, eckige Formen auszulegen.) Und ich werde die Multisize natürlich trotzdem viel nutzen, da bin ich sicher. Das Baukastengefühl dabei ist einfach zu spaßig. Perfekt ist das System aber leider nicht.

Die Brownies immerhin, obwohl sie nicht so aussahen und man sie außerdem auch eher Karamellies nennen sollte, waren es.

image  image

Randnotiz: Versuche niemals, deinen Kuchen so hinzubekommen, wie ihn eine professionelle Food-Stylistin im Bild präsentiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s