Tell me pie!

image

Ich könnte hier wirklich mal Hilfe gebrauchen: Warum weichen meine Pies immer total durch? Mir ist ja klar, dass das Obst mit dem Zucker während des Backens Flüssigkeit zieht. Aber gleich so viel, dass unten rum alles einfach Matsch wird

image

Was tun? Ich würde mich freuen, wenn mir mal jemand raten kann, wie man eine amerikanische Pie so backt, dass nicht nur der Deckel knuspert. Vorbacken? Boden mit irgendwas abdichten? Einfach bleiben lassen?

Schade daran ist, dass der Geschmack wirklich gut ist. Unter die Aprikosen habe ich Rosmarin gemischt, etwas Zitronensaft, Zucker, Stärke – aber die bindet einfach nicht genügend ab. Als das das Teil abgekühlt war, musste ich bestimmt einen Viertel Liter Sirup abgießen, um überhaupt ein schnelle Foto vom Anschnitt hinzubekommen.

image

Ich werden den Verdacht nicht los, dass die mich mit ihren Abbildungen in den Backbüchern einfach total verarschen. In Wahrheit sind Leila Lindholms Pies vermutlich auch die reinste Suppe.

6 Gedanken zu “Tell me pie!

  1. Die Pie sieht wirklich lecker aus!
    Wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen würde ich mich riesig freuen! 🙂
    Liebe Grüße Carla! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s