Einbildung

img_5432

Manchmal überkommt es mich: Dann muss etwas passieren. Sofort. Ob’s geht oder nicht. Ich bild‘ es mir ein, es muss geschehen. 

Wie bei diesem Vanille-Karamell-Eis. Beim Durchblättern einer Zeitschrift stoße ich auf ein Rezept für ein Eis mit Karamell. Da wird auch nur die Dose mit der süßen Kondensmilch durchgekocht. „Moment!“ denke ich. „Karamell? Kondensmilch? Da hab ich doch noch was!“

Klar, seit über einem Jahr lagert der Rest von diesen missratenen Bonbons in seinem Weckglas. (Karamell ist eindeutig sehr haltbar…) Was, wenn ich den einfach in ein Eis verwandle?

Gefragt, getan. Ich habe Geburtstag, ich habe frei, ich habe Zeit. Sahne ist schnell besorgt, eine einfache Grundlage für ein Vanilleeis noch schneller gemacht, das Karamell großzügig hineingerührt. Fertig für die – Eismaschine.

img_5434

Die nicht durchgekühlt ist. 24 Stunden gehört sie ins Eisfach, bevor sie einsatzfähig ist. So viel Zeit habe ich dann doch nicht.

In meiner Not habe ich die Masse einfach so eingefroren und alle paar Stunden von Hand durchgerührt. Ein Meister-Eis ist dabei nicht gerade herausgekommen – aber schlecht ist es nicht. Und es ist ja auch immer noch Karamell übrig.

img_5431

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s