Kiloware

Zum Glück ist mir kurz vor dem Einkaufen noch eingefallen, dass ich doch keine Lust auf Aufwand habe. Und damit hatte sich dann auch das Einkaufen erledigt: Für die Brownies aus Leila Lindholms „Backen mit Leila“ war alles im Haus.

Erschütternd eigentlich.

Weil da braucht man ja nicht nur so den einen Becher Sahne dafür. Sondern sage und schreibe 400 Gramm weiße Schokolade (für innen drin) und noch einmal 400 Gramm dunkle Schokolade, für oben druff.

Hatte ich – hüstel – alles im Haus…

Da ist man dann also schon bei einem knappen Kilo Schokolade, bevor überhaupt Butter, Mehl, Zucker, Eier und Walnüsse gerechnet sind.

Und da wundere ich mich, während ich die Brownies in die Arbeit trage, dass mir meine Tasche heute aber echt so richtig bleischwer am Arm hängt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s