Pflichtprogramm

Ich schwör: Die von Ottolenghi waren auch so ganz leicht angekokelt! Das sind diese Röstaromen. Die gehören einfach dazu.

Es wird allerdings – im Gegensatz zu vielen Sweet-Rezepten – keinen weiteren Versuch geben, um sie etwas heller hinzubekommen: Die Galettes mit Aprikosen und Thymian sind ausgezeichnet. Nur der Spaß hielt sich sehr in Grenzen.

Zwei lange Seiten Beschreibung für das ganze Rezept; der Teig mit Polenta viel zu weich, um ihn angenehm und problemlos zu verarbeiten; dazu extra eine Mini-Portion Konditorcreme kochen, um sie zwischen Galettes und Aprikosen zu schmieren. Der Teig muss ruhen, die Creme muss kühlen. Das hat alles irgendwie so lang gedauert, dass ich die Lust verloren habe.

Am Ende waren es zwei Tage Bastelarbeit, die mehr Pflicht als Freude waren. Kann passieren.

2 Gedanken zu “Pflichtprogramm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s