Ins Koma gebacken oder Ich mach dich mürbe

image

Die vergangenen Wochen waren anstrengend und die kommenden werden auch nicht besser – was liegt näher als sich beim Backen zu entspannen. Um nicht zu sagen einen regelrechten Rausch zu entwickeln. Als ich wieder halbwegs nüchtern war, standen da drei unterschiedliche Kuchen. Zusammen nenne ich sie Variationen in Mürb. Weiterlesen

Alte Schweden träumen schlecht

IMG_0063

Die Rezepte von Leila Lindholm schätze ich sehr. Butter, Sahne, Schokolade in großen Mengen verbacken – und als Topping dann noch etwas Butter, Sahne und Schokolade. Das steht alles in überhaupt keinem vernünftigen Verhältnis und sorgt für üppige Ergebnisse. Aber die Sache mit dem vernünftigen Verhältnis beschäftigt mich immer öfter. Ansich ist mir Vernunft beim Backen fremd, zumindest was die Inhaltsmengen angeht. Aber tatsächlich stimmt bei den Lindholm-Rezepten häufig manches nicht, so dass die Ergebnisse nur semi-gut aussehen. Geschmack top, Optik naja. Wie zum Bespiel bei Tante Sallys Pie:

IMG_0142
Ich will Leilas Tante Sally ja wirklich nicht zu nahe treten, aber ich habe von der Füllung, wohlgemerkt einem ganzen Kilo Früchten, nur die Hälfte genommen. Weiterlesen