The last Chocolate

Kurz vor Christi Geburtstag feiert man in meiner Familie ja immer noch Vaters Geburt – was es mir ermöglicht, mich noch einmal so ganz meinen Freunden Schokolade, Sahne und Butter zuzuwenden. Statt Torte habe ich mich dieses Mal aber für eine Schokotarte entschieden, die mehr in die Kategorie Geschenke aus der Küche fällt: Die Ganache aus dunkler Schokolade, die ich über Marillenmarmelade und ein paar Walnüsse gegossen habe, könnte gut und gerne auch als Mega-Praline bezeichnet werden.  Weiterlesen

Ich war ein Plätzchen – ein Cake Pop konnte ich nicht werden

image

Das Christkind hat viele feine Sachen gebracht, mit denen das Backen noch schöner werden wird. Ich hätte mich dafür gern bei ihm revanchiert, ihm vielleicht ein bisschen was mitgegeben, übriges Gebäck zum Beispiel. Aber es wollte nicht recht zugreifen. Gut, man kennt das ja von Familie und Freunden. Die wollen spätestens ab dem zweiten Weihnachtsfeiertag auch nichts mehr von Plätzchen, Pralinen, Lebkuchen und Stollen wissen.  Also, bevor die Backwaren der kompletten Verachtung ausgesetzt sind, lieber verarbeiten. Meine Plätzchen immerhin haben so eine neue Bestimmung gefunden.

image

Eine Sorte schnell durch den Mixer gejagt, die andere kurz mit dem Stößel zermahlen, alles mit Frischkäse und ein klein wenig Butter verknetet, zu Kugeln geformt und mit Schokolade überzogen: Weiterlesen